So wird’s immer sein (aus “Die Eiskönigin 2”)

JA, DER WIND IST UM EINIGES
KäLTER JEDER TAG MACHT UNS äLTER UND DIE WOLKEN ZIEHN DAHIN,
WIE ZU EINER MELODIE DIESER KüRBIS WURDE GRADE ZUM
DüNGER UND MEIN BLATT HIER WIRD WOHL
AUCH NICHT MEHR JüNGER VIELES äNDERT SICH – DOCH MANCHE
DINGE NIE JA, SO WIRD'S IMMER SEIN DASS WIR GERN HAND IN HAND HIER
GEHN EINS BLEIBT IMMER GLEICH DASS WIR ZWEI UNS ZUR SEITE
STEHN DENN EIN WALL AUS STEIN,
DER STüRZT NIEMALS EIN DAS IST DOCH JEDEM KLAR SO WIRD'S IMMER SEIN WIR BEIDE SIND FüREINANDER DA DIE BäUME VERLIERN DIE BLäTTER SVEN, JETZT äNDERT SICH NICHT
NUR DAS WETTER SOLL DAS HEIßEN, DU GEHST HEUTE
VOR IHR ENDLICH AUF DIE KNIE? ICH TU MICH WIRKLICH SCHWER
MIT ALL DIESEN DINGEN MIT KERZENLICHT, ROMANTIK UND
RINGEN HALT DICH, WENN'S ROMANTISCH
WIRD, AN MICH,
SONST KLAPPT DAS NIE JA, SO WIRD'S IMMER SEIN JEDEN TAG LIEB ICH SIE NOCH MEHR DOCH AUCH DAS BLEIBT GLEICH MIT 'NEM RENTIER IST'S HALB SO
SCHWER ICH GEH'S EINFACH AN UND ICH
TRAU MICH RAN DANN WEIß ICH AUCH, WAS ICH TU STIMMT'S? SO WIRD'S IMMER SEIN SVEN, ICH BRAUCHE DICH AUCH DAZU DIE WINDE DREHN SICH HöR ICH DESHALB DEN RUF VON GANZ
FERN? NAHT ETWAS NEUES? WARUM, SO WIE ES IST, HAB ICH ES
GERN ALL DIESE TAGE SIND EINE KOSTBARKEIT ICH KANN SIE NICHT EINFRIERN DARUM GEH ICH JETZT RAUS UND
NUTZ DIE ZEIT DER WIND IST UM EINIGES KäLTER UND MAN SIEHT: IHR SEID ALLE
AUCH äLTER DIE WELT ERSCHEINT GANZ GOLDEN,
SO BUNT UND WUNDERSCHöN UNS SCHENKT DAS LAND SO VIEL
HERRLICHE GABEN WIR ERFREUN UNS AN DEM, WAS WIR
HABEN UND DIE FAHNE WIRD IN UNSREM
ARENDELL
FüR IMMER WEHN SIE WIRD FüR IMMER WEHN SIE WIRD FüR IMMER WEHN SIE WIRD FüR IMMER WEHN SO WIRD'S IMMER SEIN DASS DIE ZEIT VIEL ZU SCHNELL
VERFLIEGT EINS BLEIBT IMMER GLEICH DASS DIE ZUKUNFT IM DUNKELN
LIEGT DARUM SCHäTZ DEIN GLüCK
LEB IM AUGENBLICK DENK NICHT AN DAS, WAS WAR SO WIRD'S IMMER SEIN UND WIR SIND FüREINANDER DA SIND FüREINANDER DA SIND FüREINANDER DA SIND FüREINANDER DA WIR SIND FüREINANDER DA